Mittwoch, 13. Dezember 2017

Rezension zum Buch "Der siebte Sohn" von Julia Maar

https://www.amazon.de/siebte-Sohn-Julia-Maar/dp/197804495X/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1513156418&sr=8-2&keywords=der+siebte+sohn


Daten zum Buch:Titel: Der siebte Sohn
Autor: Julia Maar
Genre: Märchenadaption
Verlag: Märchenspinnerei
Homepage vom Verlag: http://maerchenspinner.layeredmind.de/buecher/
Seitenzahl: 150 Seiten
Erschienen: 27. Oktober 2017


Inhalt des Buches: 

In dem Buch geht es um Robin, der seine Brüder (Prinzen), als Knappe zu einem wichtigen Turnier begleiten darf. Er bekommt leider nur Hohn und Spott zu spüren. Dante ist nicht der Mensch, für den Robin ihn die ganze Zeit gehalten hat und Alexander zeigt sich von seiner noch viel übleren Seite. Alexander bedrängt das Dienstmädchen Vivienne und Robin hat nun die Wahl. Hilft er Vivien und handelt wie ein echter Ritter oder verspielt er die Chance jemals ein Ritter zu sein? 

Aschenputtel mal ganz anders von der lieben Julia Maar.

Ein königlicher Mensch von niedriger Stellung hat mehr Ehre, Anstand und Verstand als so mancher Prinz. Man kann vieles erreichen, wenn man daran festhält.

Band 9 der Märchenspinnerei.


Charaktere:

Die Charaktere des Buches gefallen mir soweit sehr gut, außer Alexander, der ja leider alles andere als nett ist. Ganz anders als Robin, der sehr tierlieb ist, schüchtern ist, trotz seiner Stellung soweit zufrieden ist und mehr Anstand und Verstand hat als so mancher Prinz. Im Laufe der Geschichte entwickelt er sich sogar noch zum positiveren, da er seine Schüchternheit überwindet und aus sich heraus kommt.


Schreibstil: 

Der Schreibstil des Buches ist locker und angenehm, sodass ich das Buch sehr schnell durchgelesen und mich gut unterhalten gefühlt habe.


Meine Meinung:

Dies war nun die 9te Märchenadaption der Märchenspinnerei und mir hat sie ganz wunderbar gefallen. Die Idee aus Aschenputtel mal einen Jungen zu machen, fand ich sehr interessant und wurde sehr gut umgesetzt. Jedem der Aschenputtel und Märchen mag, kann ich die Märchenadaption einfach nur eingeschränkt empfehlen. Ich vergebe dem Buch verdiente 5 Sterne.

Freitag, 8. Dezember 2017

Rezension zum Buch "Verzuckerte Weihnachten" von Rike Stienen




Daten zum Buch:

Titel: Verzuckerte Weihnachten
Autor: Rike Stienen
Genre: Weihnachtsroman
Verlag: Independently published
Homepage vom Verlag: 
Seitenzahl: 184 Seiten
Erschienen: 16. Oktober 2017


Inhalt des Buches: 

Ein weihnachtliches Wiedersehen mit Charlotte, ihrer Familie und ihren Freunden

Charlotte wohnt mittlerweile auf der Alm von ihrem Vater, da dieser sie ja nicht mehr bewirtschaften und sich um die Schafe kümmern kann. Sie freut sich schon sehr auf erste Adventszeit und Weihnachten auf der Alm. Doch es kommt alles anders, als sie erwartet hat. Es tauchen überraschende Besucher auf der Alm auf und bringen persönliche Probleme mit. Vor allem aber bringt ihr Exmann Horst und Vater von ihrer Tochter Amelie, sorgt für ganz schöne Turbulenzen und Chaos. Ihr Liebesglück mit Markus wird dadurch mehr als gestört. Charlotte versucht ihr möglichstes um Heiligabend noch zu retten, damit es harmonisch wird. Wird ihr das gelingen?


Charaktere:

Ich freute mich schon sehr auf ein Wiedersehen mit alten mir bekannten Charakteren und auch neue kennen zu lernen. War mir echt eine große Freude Markus und Charlotte wiederzusehen, denn die beiden habe ich für immer in mein Herz geschlossen. Sie haben sich sogar noch zum positiveren verändert. Die beiden muss man einfach nur liebhaben. Die anderen Charaktere des Buches waren mir soweit auch sehr sympathisch, auch wenn manche ein richtiges Chaos verbreitet haben.

Und natürlich war auch mein Lieblingsschäfchen Wölkchen dabei, das man auch einfach nur lieb und gern haben muss.


Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover des Buches ist einfach nur wahnsinnig schön. Man sieht zwei ganz wichtige Charaktere aus dem Buch (Charlottes Hund und das sehr süße Lämmchen Wölkchen, das sich in mein Herz geschlichen hat und so schnell da auch nicht mehr rauskommt) in einer Winterlandschaft. Einfach nur ein traumhaftes Cover, das sofort Lust darauf macht, das Buch zu lesen.


Schreibstil: 

Der Schreibstil ist locker, leicht, angenehm und sehr harmonisch, was es mir unmöglich machte, das Buch aus der Hand zu legen. Es war konstant spannend und ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Die Beschreibungen der Kulisse waren wieder einfach nur traumhaft. Bildlich konnte ich mir alles sehr genau vorstellen, da alles sehr detailgetreu beschrieben wurde. Ich meinte beim Lesen, wie auch bei Band 1, das ich alles hautnah miterlebe.


Meine Meinung:

Die zweite Geschichte rund um Charlotte, ihre Familie und ihren Freunden hat mich wieder sehr berührt und mir eine sehr schöne Lesezeit beschert, auch wenn es turbulent zuging. Die Geschichte hat einfach keine Wünsche übrig gelassen.  Es war schön die ganzen bekannten und liebgewordenen Charaktere wiederzusehen. Ein traumhaftes Weihnachtsbuch, das mir diese Adventszeit mehr als versüßt hat. Ich kann einfach nur volle verdiente 5 Sterne vergeben, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte.

Ps: Die Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen und könnte problemlos ohne Wissen von Band 1 gelesen werden, aber ich würde dennoch dazu raten, Band 1 "Die Liebe wohnt überall" vorher zu lesen.

Samstag, 2. Dezember 2017

Rezension zum Buch "Es war einmal...ganz anders" von den Märchenspinnerei Autorinnen

https://www.amazon.de/war-einmal-ganz-anders-Anthologie-ebook/dp/B077BMBSFF/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1512204888&sr=8-2&keywords=es+war+einmal+ganz+anders


Daten zum Buch:
Titel: Es war einmal...ganz anders
Autor: Märchenspinnerei Autoren
Genre: Anthologie
Verlag: Machandel Verlag
Homepage vom Verlag: http://www.machandel-verlag.de/
Seitenzahl: 284 Seiten
Erschienen: 25. November 2017


Inhalt des Buches: 

Ein echtes Happy End ist wahnsinnig harte Arbeit.

In der Anthologie erzählen die Märchenspinnerinnen in 13 Kurzgeschichten altbekannte Märchen mit aktuellen Problemen wieder und füllen die fantasievolle Welten mit neuem Leben.

Zum einen weiß die Fee Bridget genau, wie sie dem Königssohn zu seiner Traumhochzeit verhelfen kann. Arife hat es da aber schon schwieriger, denn sie darf nicht mit Jungs in Berührung kommen und ins Schwimmteam darf sie eigentlich auch nicht, aber es ist ihre große Leidenschaft. Prinzessinnen helfen in Spülküchen aus, Dornröschen verschläft fast ihren Märchenprinzen.

Natürlich passiert noch viel mehr, aber das müsst ihr alles selber lesen.


Charaktere:

Genauer auf die Charaktere einzugehen bei einer Kurzgeschichtensammlung ist etwas schwieriger, aber eines sei auf alle Fälle sicher: Jeder einzelne Charaktere ist auf seine eigene Art und Weise etwas ganz besonderes.

Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover und die Aufmachung des Buches finde ich einfach nur wahnsinnig schön.

Das Cover gefällt mir echt sehr gut, denn es macht sofort Lust darauf, die Anthologie zu lesen, da es sehr märchenhaft und klasse aussieht.

Die Aufmachung des Buches finde ich auch sehr schön, denn vor jeder der 13 Geschichten findet man einen Scherenschnitt. Die Scherenschnitte sehen einfach nur schön aus.

Was ich auch schön finde, ist das man nach jeder Geschichte, ein bisschen was zum Autor erfährt.


Schreibstil: 

Der Schreibstil ist bei jeder Kurzgeschichte anders, da es die Geschichten ja von verschiedenen Autoren geschrieben wurden, aber jeder Schreibstil außer bei zwei Geschichten die nicht so meins waren, war ganz toll und fesselnd, sodass ich die Kurzgeschichten regelrecht verschlungen habe. 


Meine Meinung:

Da war die Überraschung echt groß, als ich erfahren habe, das uns 13 Feen mit unseren Lieblingsmärchen eine Anthologie gewidmet wurde. Ich musste das Buch nach Erhalten unbedingt sofort lesen, da ich wissen wollte, was für märchenhafte Kurzgeschichten entstanden sind und was soll ich sagen, ich fand alle Märchenkurzgeschichten, bis auf zwei die mir nicht so zugesagt haben, richtig grandios und atemberaubend. Innerhalb kürzester Zeit, war die Anthologie durchgelesen. In den 13 märchenhaften Kurzgeschichten werden sehr aktuelle Themen, wie z.B. Homosexualität, Armut, Missbrauch, Schönheitswahn, der über alles andere geht, auch über Freundschaft und vieles mehr, was ich sehr gut finde. Trotz das es nur Kurzgeschichten sind, haben die Geschichten echt Tiefgang und man weiß nie, was als nächstes passiert und wird sehr überrascht. Ich bin einfach nur begeistert von der Anthologie und ich habe sie definitiv nicht das erste und letzte mal gelesen. Ein Reread ist auf jeden Fall sicher. Ich kann der Anthologie einfach nur verdiente 5 Sterne vergeben.

Ps: Danke, das ich als eine der 13 Feen, Teil des Teams, der Märchenspinnerei sein darf.


Samstag, 25. November 2017

Buchtipp für die Weihnachtszeit


Hallo ihr Lieben,

heute möchte euch gerne auf ein total tolles Weihnachtsbuch (Schnee Flocken Küssen von der lieben Jo Berger) aufmerksam machen, das ihr unbedingt lesen müsst und das es zurzeit für 0,99 Euro zu kaufen gibt ;)




Hier der Link zum Buch:


Inhalt:

Lesen und einfach wegträumen! Ein Roman über den Zauber der Liebe zum Weihnachtsfest.

Weihnachten ist für Amelie Stone schon lange nicht mehr das Fest der Liebe. Im Gegenteil, sie meidet alles, was damit zu tun hat. Als überzeugter Single und eiskalte Chefin des exklusiven New Yorker Modelabels »Stylish Amy« hat sie vor den Feiertagen jede Menge zu tun.
Zumindest bis unvermittelt eine Frau auftaucht, die behauptet, ein Engel zu sein. Zu allem Überfluss steht Amelie plötzlich vor Ryan Malone, Inhaber von Malones Christmas Wonderland, mit dem sie eine etwas komplizierte Vergangenheit verbindet.

Wird es Ryan und dem Engel gelingen, in ihr den Zauber von Weihnachten - und den der Liebe - wieder zu erwecken?


Wünsche euch ein schönes Wochenende ;)

Liebe Grüße und bis bald 
eure Rebecca

Donnerstag, 23. November 2017

Rezension zum Buch "Sieben Tage voller Wunder" von Dani Atkins

Daten zum Buch:

https://www.amazon.de/Sieben-Tage-voller-Wunder-Roman/dp/3426520885/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1511429380&sr=8-1&keywords=sieben+tage+voller+wunder


Daten zum Buch:

Titel: Sieben Tage voller Wunder
Autor: Dani Atkins
Genre: Roman
Verlag: Knaur
Homepage vom Verlag: https://www.droemer-knaur.de/home
Seitenzahl: 240 Seiten
Erschienen: 02. Oktober 2017


Inhalt des Buches: 

Eine weitere dramatische und außergewöhnliche Liebesgeschichte von Dani Atkins

In diesem Buch geht es um Hannah, die den attraktiven Logan mit den unglaublich grünen Augen beim Check-In das erste mal gesehen hat. Kurz bevor die Maschine durch ein Unwetter abstürzt, mitten in die Wildnis von Kanada, wo es sehr eisig und winterlich ist, setzt sich Logan neben sie. Ist das Schicksal? Durch ein großes Wunder überleben die beiden. Die nächsten Tage verlangen von den beiden viel ab und mit jeder Minute die vergeht, verschwindet die Hoffnung gefunden zu werden. Wird es den beiden gelingen zu überleben und gefunden zu werden?


Charaktere:

Die Charaktere des Buches haben mir wahnsinnig gut gefallen und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen.

Hannah: Sie hat große Probleme mit ihrem Exfreund, da er sie betrogen hat und fliegt deshalb zu ihrer Schwester, um auf andere Gedanken zu kommen. Auf dem Heimflug stürzt das Flugzeug leider ab und innerhalb kürzester Zeit, schleicht sich Logan in ihr Herz, da er ihr hilft gemeinsam zu überleben und auch gefunden zu werden. Die beiden sind echt ein Dreamteam. Er kümmert sich rührend um sie und bringt sie auf bessere Gedanken, denn sonst hätte sie schon lange den Kampf aufgegeben.

Logan: Er ist einfach ein toller Charakter, der alles dafür tut gemeinsam mit Hannah zu überleben und schleicht sich schnell in ihr Herz, da er sich rührend um sie kümmert.


Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover des Buches gefällt mir wahnsinnig gut und man sieht sofort, das es sich um ein Cover von Dani Aktion handelt. Es macht sofort Lust darauf, das Buch zu lesen, weil es einfach so toll aussieht.


Schreibstil: 

Der Schreibstil ist locker, leicht und sehr angenehm, sodass ich das Buch regelrecht weginhaliert habe. Es war regelrecht spannend, weswegen niemals Langweile aufkam. Die Wendung am Ende hat mich sehr überraschend, aber ich fand es dennoch sehr passend.



Meine Meinung:

Dies war mein zweites Buch der Autorin und mir hat es wahnsinnig gut gefallen. Zu aller erst hatte ich ein klein wenig Bedenken, da das Buch nicht so viele Seiten hat, wie die anderen Werke der Autorin und diese Bedenken waren völlig unbegründet, denn das Buch hätte echt nicht kürzer und nicht länger sein dürfen. Das Buch ist einfach ein richtig tolles Buch, mit mehr als tollen Charakteren, einer richtig tolles Geschichte und einem überraschenden Ende, das einem den Atem rauben lässt. Ich kann das Buch allen Lesern uneingeschränkt empfehlen und vergebe daher verdiente 5 Sterne.

Montag, 20. November 2017

Rezension zum Buch "Die Liebe wohnt überall " von Rike Stienen

https://www.amazon.de/Liebe-wohnt-überall-Rike-Stienen/dp/1519107730/ref=cm_cr_arp_d_pdt_img_top?ie=UTF8



Daten zum Buch:

Titel: Die Liebe wohnt überall
Autor: Rike Stienen
Genre: Roman
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Homepage vom Verlag: 
Seitenzahl: 288 Seiten
Erschienen: 09. November 2015


Inhalt des Buches: 

In dem Buch geht es um Charlotte, deren Leben plötzlich aus den Fugen gerät, als sie ihren Freund mit einer Geliebten erwischt. Das ist noch nicht einmal das schlimmste, denn sie muss zudem noch die Schafe auf der Alm ihres Vaters hüten, da dieser leider verunglückt ist. Sie kann kaum Schafe von Ziegen unterscheiden, was dem attraktiven Tierarzt Markus Heller, ein großes Dorn im Auge ist. Nicht mal ihre Idee, auf der einsamen Alm über ihre berufliche Zukunft nachzudenken klappt. Es wird nämlich ein Lämmchen geboren und es tauchen öfter unerwartete Besucher auf, die ihr Leben auf die Probe stellen.


Charaktere:

Die Charaktere des Buches waren mir allesamt sehr sympathisch, außer einer Ausnahme und zwar den Freund bzw. Exfreund von Charlotte. Jeder außer die Ausnahme, war auf seine Art und Weise etwas besonderes.


Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover finde ich einfach nur zuckersüß und passt mehr als perfekt zu der Geschichte. Das Schäfchen ist nämlich Wölkchen, das auf einer Wiese herumtollt. Ich habe Wölkchen einfach nur wahnsinnig lieb. Wer wissen möchte, wer Wölkchen ist, der muss das Buch unbedingt lesen. Ihr werdet Wölkchen dann bestimmt auch sehr gerne haben.

Noch eines vorneweg und zwar wer denkt, das es sich bei dem Buch um ein Kinderbuch handelt, der denkt vollkommen falsch, denn das ist es auf keinen Fall, sondern ein Roman zum Wohlfühlen.


Schreibstil: 

Der Schreibstil des Buches ist sehr angenehm und harmonisch, sodass es mir unmöglich erschien, das Buch aus der Hand zu legen. Beim Lesen meinte ich auch, das ich mitten im Geschehen dabei wäre und alles hautnah miterlebe, da die Beschreibungen der Kulisse des Buches einfach nur sehr detailgetreu beschrieben wurde, sodass ich mir bildlich alles super vorstellen konnte.



Meine Meinung:

Die Autorin Rike Stienen hat mich mit dem Buch und der Geschichte echt berührt. Es ist ein Roman, der alles hat, was man sich nur wünschen kann: Humor, eine Liebesgeschichte, Spannung, sehr viel Herz und natürlich Wölkchen ;) Ein Buch bei dem man sich einfach nur wohlfühlt und das ich daher uneingeschränkt empfehlen kann. Ich kann dem Buch und der Geschichte einfach nur verdiente 5 Sterne vergeben.

Freitag, 17. November 2017

Rezension zum Buch "New York Diaries - Zoe" von Carrie Price

https://www.amazon.de/New-York-Diaries-Zoe-Roman/dp/3426519429/ref=cm_cr_arp_d_pdt_img_top?ie=UTF8


Daten zum Buch:

Titel: New York Diaries - Zoe
Autor: Carrie Price
Genre: Roman
Verlag: Droemer Knaur
Homepage vom Verlag: https://www.droemer-knaur.de/home
Seitenzahl: 03. Juli. 2017
Erschienen: 336 Seiten


Inhalt des Buches: 

Die superschöne Serie geht weiter. Der vierte Roman von der Reihe von Carrie Price handelt sich um eine junge Frau die zwischen ihren großen Traum und ihrer großen Liebe steht.

Zoe Hunter ist die junge Frau, die mit viel zu viel Gepäck, einer pinken Couch und ihrem Traum Schauspielerin zu werden, von Idaho nach New York zieht. Die Wohnung in die sie eigentlich ziehen wollte, ist leider anderweitig vergeben worden. Ihr angestrebter Job ebenfalls. Was soll Zoe denn nur tun. Ihre erste Nacht verbringt sie auf ihrer pinken Couch in einer Seitenstraße. Sie lernt dort den mehr als lieben und zauberhaften Matt Booker kennen, der ihr eine Wohnung im Knights Building verschafft. Leider hat in New York niemand auf die talentierte Zoe gewartet. Bei Matt findet sie Trost und er verzaubert sie immer mehr und mehr. Schon bald hat sie einen eigenen Agenten, worüber sie eigentlich sehr froh ist, doch er stellt sie dann vor die Entscheidung: Karriere oder Liebe?


Charaktere:

Die verschiedenen Charaktere des Buches fand ich allesamt sehr sympathisch und habe sie sofort in mein Herz geschlossen.

Zoe: Sie hat einen ganz großen Traum und zwar Schauspielerin zu sein. Eine kleine Rolle hatte sie schon, aber sie möchte noch größere Rollen haben und richtig erfolgreich sein. Zoe vergisst dabei aber leider auch, wie das Leben manchmal so funktioniert. Sie hat einen sehr großen Willen und ein sehr großes Durchhaltevermögen, was mir sehr gut gefällt. Sie möchte entschlossen ihren Weg gehen, auch wenn öfters mal Steine im Weg liegen. Sie weiß genau, was sie in ihrem Leben erreichten möchte.

Matt Booker: Er macht um sein Leben ein großes Geheimnis. Alles was man weiß ist, das er viele Jobs hat und kaum Freizeit deswegen. Er ist für Zoe immer da, auch wenn mal was nicht so gut gelaufen ist. Er muntert sie auf und sagt ihr, das sie niemals aufgeben soll. Einfach nur ein Traum von einem Mann.


Cover und Aufmachung des Buches:

Das Cover ist wieder wahnsinnig schön und passt perfekt zur Geschichte. Von der Aufmachung her ist es genauso wie die ersten 3 Bände gehalten, nur das dieses mal der Name von Zoe in der Farbe in rot drauf steht und die New Yorker Skyline ebenfalls in der Farbe rot gehalten. Das Cover passt einfach nur perfekt zum Rest der Reihe.


Schreibstil:  

Der Schreibstil ist einfach wieder nur wundervoll, zauberhaft und fesselnd, sodass die Seiten beim lesen einfach nur so dahinfliegen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Zoe erzählt, was mir sehr gut gefällt, denn so kann man sich richtig gut in die Gefühlswelt von ihr hineinversetzen. Die Kulisse von New York kommt richtig toll rüber, sodass man meint man sehe alles in echt vor einem.



Meine Meinung:

Dies ist nun schon leider der vierte und letzte Band der Reihe rund um das Knight Building in New York. Ich hoffe dennoch ganz stark, das es evtl. doch noch weitergehen wird. Es ist immer wieder, wie ein Nachhausekommen, so fühlt es sich zumindest immer an. Man fühlt sich nach kurzer Zeit immer sooo wohl, das man am liebsten gar nicht mehr weg möchte. Die Geschichten sind einfach immer nur zauberhaft, die Charaktere sind einfach nur wahnsinnig sympathisch und man meint, das man die Kulisse, in echt sehen würde. New York ist bestimmt eine wahnsinnig schöne Stadt. Ich habe jede Seite der New York Diaries Reihe genossen. Ich kann dem vierten Band einfach auch nur 5 verdiente Sterne geben, auch wenn er meiner Meinung nach viel mehr verdient hätte.