Mittwoch, 13. Dezember 2017

Rezension zum Buch "Der siebte Sohn" von Julia Maar

https://www.amazon.de/siebte-Sohn-Julia-Maar/dp/197804495X/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1513156418&sr=8-2&keywords=der+siebte+sohn


Daten zum Buch:Titel: Der siebte Sohn
Autor: Julia Maar
Genre: Märchenadaption
Verlag: Märchenspinnerei
Homepage vom Verlag: http://maerchenspinner.layeredmind.de/buecher/
Seitenzahl: 150 Seiten
Erschienen: 27. Oktober 2017


Inhalt des Buches: 

In dem Buch geht es um Robin, der seine Brüder (Prinzen), als Knappe zu einem wichtigen Turnier begleiten darf. Er bekommt leider nur Hohn und Spott zu spüren. Dante ist nicht der Mensch, für den Robin ihn die ganze Zeit gehalten hat und Alexander zeigt sich von seiner noch viel übleren Seite. Alexander bedrängt das Dienstmädchen Vivienne und Robin hat nun die Wahl. Hilft er Vivien und handelt wie ein echter Ritter oder verspielt er die Chance jemals ein Ritter zu sein? 

Aschenputtel mal ganz anders von der lieben Julia Maar.

Ein königlicher Mensch von niedriger Stellung hat mehr Ehre, Anstand und Verstand als so mancher Prinz. Man kann vieles erreichen, wenn man daran festhält.

Band 9 der Märchenspinnerei.


Charaktere:

Die Charaktere des Buches gefallen mir soweit sehr gut, außer Alexander, der ja leider alles andere als nett ist. Ganz anders als Robin, der sehr tierlieb ist, schüchtern ist, trotz seiner Stellung soweit zufrieden ist und mehr Anstand und Verstand hat als so mancher Prinz. Im Laufe der Geschichte entwickelt er sich sogar noch zum positiveren, da er seine Schüchternheit überwindet und aus sich heraus kommt.


Schreibstil: 

Der Schreibstil des Buches ist locker und angenehm, sodass ich das Buch sehr schnell durchgelesen und mich gut unterhalten gefühlt habe.


Meine Meinung:

Dies war nun die 9te Märchenadaption der Märchenspinnerei und mir hat sie ganz wunderbar gefallen. Die Idee aus Aschenputtel mal einen Jungen zu machen, fand ich sehr interessant und wurde sehr gut umgesetzt. Jedem der Aschenputtel und Märchen mag, kann ich die Märchenadaption einfach nur eingeschränkt empfehlen. Ich vergebe dem Buch verdiente 5 Sterne.

Freitag, 8. Dezember 2017

Rezension zum Buch "Verzuckerte Weihnachten" von Rike Stienen




Daten zum Buch:

Titel: Verzuckerte Weihnachten
Autor: Rike Stienen
Genre: Weihnachtsroman
Verlag: Independently published
Homepage vom Verlag: 
Seitenzahl: 184 Seiten
Erschienen: 16. Oktober 2017


Inhalt des Buches: 

Ein weihnachtliches Wiedersehen mit Charlotte, ihrer Familie und ihren Freunden

Charlotte wohnt mittlerweile auf der Alm von ihrem Vater, da dieser sie ja nicht mehr bewirtschaften und sich um die Schafe kümmern kann. Sie freut sich schon sehr auf erste Adventszeit und Weihnachten auf der Alm. Doch es kommt alles anders, als sie erwartet hat. Es tauchen überraschende Besucher auf der Alm auf und bringen persönliche Probleme mit. Vor allem aber bringt ihr Exmann Horst und Vater von ihrer Tochter Amelie, sorgt für ganz schöne Turbulenzen und Chaos. Ihr Liebesglück mit Markus wird dadurch mehr als gestört. Charlotte versucht ihr möglichstes um Heiligabend noch zu retten, damit es harmonisch wird. Wird ihr das gelingen?


Charaktere:

Ich freute mich schon sehr auf ein Wiedersehen mit alten mir bekannten Charakteren und auch neue kennen zu lernen. War mir echt eine große Freude Markus und Charlotte wiederzusehen, denn die beiden habe ich für immer in mein Herz geschlossen. Sie haben sich sogar noch zum positiveren verändert. Die beiden muss man einfach nur liebhaben. Die anderen Charaktere des Buches waren mir soweit auch sehr sympathisch, auch wenn manche ein richtiges Chaos verbreitet haben.

Und natürlich war auch mein Lieblingsschäfchen Wölkchen dabei, das man auch einfach nur lieb und gern haben muss.


Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover des Buches ist einfach nur wahnsinnig schön. Man sieht zwei ganz wichtige Charaktere aus dem Buch (Charlottes Hund und das sehr süße Lämmchen Wölkchen, das sich in mein Herz geschlichen hat und so schnell da auch nicht mehr rauskommt) in einer Winterlandschaft. Einfach nur ein traumhaftes Cover, das sofort Lust darauf macht, das Buch zu lesen.


Schreibstil: 

Der Schreibstil ist locker, leicht, angenehm und sehr harmonisch, was es mir unmöglich machte, das Buch aus der Hand zu legen. Es war konstant spannend und ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Die Beschreibungen der Kulisse waren wieder einfach nur traumhaft. Bildlich konnte ich mir alles sehr genau vorstellen, da alles sehr detailgetreu beschrieben wurde. Ich meinte beim Lesen, wie auch bei Band 1, das ich alles hautnah miterlebe.


Meine Meinung:

Die zweite Geschichte rund um Charlotte, ihre Familie und ihren Freunden hat mich wieder sehr berührt und mir eine sehr schöne Lesezeit beschert, auch wenn es turbulent zuging. Die Geschichte hat einfach keine Wünsche übrig gelassen.  Es war schön die ganzen bekannten und liebgewordenen Charaktere wiederzusehen. Ein traumhaftes Weihnachtsbuch, das mir diese Adventszeit mehr als versüßt hat. Ich kann einfach nur volle verdiente 5 Sterne vergeben, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte.

Ps: Die Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen und könnte problemlos ohne Wissen von Band 1 gelesen werden, aber ich würde dennoch dazu raten, Band 1 "Die Liebe wohnt überall" vorher zu lesen.

Samstag, 2. Dezember 2017

Rezension zum Buch "Es war einmal...ganz anders" von den Märchenspinnerei Autorinnen

https://www.amazon.de/war-einmal-ganz-anders-Anthologie-ebook/dp/B077BMBSFF/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1512204888&sr=8-2&keywords=es+war+einmal+ganz+anders


Daten zum Buch:
Titel: Es war einmal...ganz anders
Autor: Märchenspinnerei Autoren
Genre: Anthologie
Verlag: Machandel Verlag
Homepage vom Verlag: http://www.machandel-verlag.de/
Seitenzahl: 284 Seiten
Erschienen: 25. November 2017


Inhalt des Buches: 

Ein echtes Happy End ist wahnsinnig harte Arbeit.

In der Anthologie erzählen die Märchenspinnerinnen in 13 Kurzgeschichten altbekannte Märchen mit aktuellen Problemen wieder und füllen die fantasievolle Welten mit neuem Leben.

Zum einen weiß die Fee Bridget genau, wie sie dem Königssohn zu seiner Traumhochzeit verhelfen kann. Arife hat es da aber schon schwieriger, denn sie darf nicht mit Jungs in Berührung kommen und ins Schwimmteam darf sie eigentlich auch nicht, aber es ist ihre große Leidenschaft. Prinzessinnen helfen in Spülküchen aus, Dornröschen verschläft fast ihren Märchenprinzen.

Natürlich passiert noch viel mehr, aber das müsst ihr alles selber lesen.


Charaktere:

Genauer auf die Charaktere einzugehen bei einer Kurzgeschichtensammlung ist etwas schwieriger, aber eines sei auf alle Fälle sicher: Jeder einzelne Charaktere ist auf seine eigene Art und Weise etwas ganz besonderes.

Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover und die Aufmachung des Buches finde ich einfach nur wahnsinnig schön.

Das Cover gefällt mir echt sehr gut, denn es macht sofort Lust darauf, die Anthologie zu lesen, da es sehr märchenhaft und klasse aussieht.

Die Aufmachung des Buches finde ich auch sehr schön, denn vor jeder der 13 Geschichten findet man einen Scherenschnitt. Die Scherenschnitte sehen einfach nur schön aus.

Was ich auch schön finde, ist das man nach jeder Geschichte, ein bisschen was zum Autor erfährt.


Schreibstil: 

Der Schreibstil ist bei jeder Kurzgeschichte anders, da es die Geschichten ja von verschiedenen Autoren geschrieben wurden, aber jeder Schreibstil außer bei zwei Geschichten die nicht so meins waren, war ganz toll und fesselnd, sodass ich die Kurzgeschichten regelrecht verschlungen habe. 


Meine Meinung:

Da war die Überraschung echt groß, als ich erfahren habe, das uns 13 Feen mit unseren Lieblingsmärchen eine Anthologie gewidmet wurde. Ich musste das Buch nach Erhalten unbedingt sofort lesen, da ich wissen wollte, was für märchenhafte Kurzgeschichten entstanden sind und was soll ich sagen, ich fand alle Märchenkurzgeschichten, bis auf zwei die mir nicht so zugesagt haben, richtig grandios und atemberaubend. Innerhalb kürzester Zeit, war die Anthologie durchgelesen. In den 13 märchenhaften Kurzgeschichten werden sehr aktuelle Themen, wie z.B. Homosexualität, Armut, Missbrauch, Schönheitswahn, der über alles andere geht, auch über Freundschaft und vieles mehr, was ich sehr gut finde. Trotz das es nur Kurzgeschichten sind, haben die Geschichten echt Tiefgang und man weiß nie, was als nächstes passiert und wird sehr überrascht. Ich bin einfach nur begeistert von der Anthologie und ich habe sie definitiv nicht das erste und letzte mal gelesen. Ein Reread ist auf jeden Fall sicher. Ich kann der Anthologie einfach nur verdiente 5 Sterne vergeben.

Ps: Danke, das ich als eine der 13 Feen, Teil des Teams, der Märchenspinnerei sein darf.


Samstag, 25. November 2017

Buchtipp für die Weihnachtszeit


Hallo ihr Lieben,

heute möchte euch gerne auf ein total tolles Weihnachtsbuch (Schnee Flocken Küssen von der lieben Jo Berger) aufmerksam machen, das ihr unbedingt lesen müsst und das es zurzeit für 0,99 Euro zu kaufen gibt ;)




Hier der Link zum Buch:


Inhalt:

Lesen und einfach wegträumen! Ein Roman über den Zauber der Liebe zum Weihnachtsfest.

Weihnachten ist für Amelie Stone schon lange nicht mehr das Fest der Liebe. Im Gegenteil, sie meidet alles, was damit zu tun hat. Als überzeugter Single und eiskalte Chefin des exklusiven New Yorker Modelabels »Stylish Amy« hat sie vor den Feiertagen jede Menge zu tun.
Zumindest bis unvermittelt eine Frau auftaucht, die behauptet, ein Engel zu sein. Zu allem Überfluss steht Amelie plötzlich vor Ryan Malone, Inhaber von Malones Christmas Wonderland, mit dem sie eine etwas komplizierte Vergangenheit verbindet.

Wird es Ryan und dem Engel gelingen, in ihr den Zauber von Weihnachten - und den der Liebe - wieder zu erwecken?


Wünsche euch ein schönes Wochenende ;)

Liebe Grüße und bis bald 
eure Rebecca

Donnerstag, 23. November 2017

Rezension zum Buch "Sieben Tage voller Wunder" von Dani Atkins

Daten zum Buch:

https://www.amazon.de/Sieben-Tage-voller-Wunder-Roman/dp/3426520885/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1511429380&sr=8-1&keywords=sieben+tage+voller+wunder


Daten zum Buch:

Titel: Sieben Tage voller Wunder
Autor: Dani Atkins
Genre: Roman
Verlag: Knaur
Homepage vom Verlag: https://www.droemer-knaur.de/home
Seitenzahl: 240 Seiten
Erschienen: 02. Oktober 2017


Inhalt des Buches: 

Eine weitere dramatische und außergewöhnliche Liebesgeschichte von Dani Atkins

In diesem Buch geht es um Hannah, die den attraktiven Logan mit den unglaublich grünen Augen beim Check-In das erste mal gesehen hat. Kurz bevor die Maschine durch ein Unwetter abstürzt, mitten in die Wildnis von Kanada, wo es sehr eisig und winterlich ist, setzt sich Logan neben sie. Ist das Schicksal? Durch ein großes Wunder überleben die beiden. Die nächsten Tage verlangen von den beiden viel ab und mit jeder Minute die vergeht, verschwindet die Hoffnung gefunden zu werden. Wird es den beiden gelingen zu überleben und gefunden zu werden?


Charaktere:

Die Charaktere des Buches haben mir wahnsinnig gut gefallen und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen.

Hannah: Sie hat große Probleme mit ihrem Exfreund, da er sie betrogen hat und fliegt deshalb zu ihrer Schwester, um auf andere Gedanken zu kommen. Auf dem Heimflug stürzt das Flugzeug leider ab und innerhalb kürzester Zeit, schleicht sich Logan in ihr Herz, da er ihr hilft gemeinsam zu überleben und auch gefunden zu werden. Die beiden sind echt ein Dreamteam. Er kümmert sich rührend um sie und bringt sie auf bessere Gedanken, denn sonst hätte sie schon lange den Kampf aufgegeben.

Logan: Er ist einfach ein toller Charakter, der alles dafür tut gemeinsam mit Hannah zu überleben und schleicht sich schnell in ihr Herz, da er sich rührend um sie kümmert.


Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover des Buches gefällt mir wahnsinnig gut und man sieht sofort, das es sich um ein Cover von Dani Aktion handelt. Es macht sofort Lust darauf, das Buch zu lesen, weil es einfach so toll aussieht.


Schreibstil: 

Der Schreibstil ist locker, leicht und sehr angenehm, sodass ich das Buch regelrecht weginhaliert habe. Es war regelrecht spannend, weswegen niemals Langweile aufkam. Die Wendung am Ende hat mich sehr überraschend, aber ich fand es dennoch sehr passend.



Meine Meinung:

Dies war mein zweites Buch der Autorin und mir hat es wahnsinnig gut gefallen. Zu aller erst hatte ich ein klein wenig Bedenken, da das Buch nicht so viele Seiten hat, wie die anderen Werke der Autorin und diese Bedenken waren völlig unbegründet, denn das Buch hätte echt nicht kürzer und nicht länger sein dürfen. Das Buch ist einfach ein richtig tolles Buch, mit mehr als tollen Charakteren, einer richtig tolles Geschichte und einem überraschenden Ende, das einem den Atem rauben lässt. Ich kann das Buch allen Lesern uneingeschränkt empfehlen und vergebe daher verdiente 5 Sterne.

Montag, 20. November 2017

Rezension zum Buch "Die Liebe wohnt überall " von Rike Stienen

https://www.amazon.de/Liebe-wohnt-überall-Rike-Stienen/dp/1519107730/ref=cm_cr_arp_d_pdt_img_top?ie=UTF8



Daten zum Buch:

Titel: Die Liebe wohnt überall
Autor: Rike Stienen
Genre: Roman
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Homepage vom Verlag: 
Seitenzahl: 288 Seiten
Erschienen: 09. November 2015


Inhalt des Buches: 

In dem Buch geht es um Charlotte, deren Leben plötzlich aus den Fugen gerät, als sie ihren Freund mit einer Geliebten erwischt. Das ist noch nicht einmal das schlimmste, denn sie muss zudem noch die Schafe auf der Alm ihres Vaters hüten, da dieser leider verunglückt ist. Sie kann kaum Schafe von Ziegen unterscheiden, was dem attraktiven Tierarzt Markus Heller, ein großes Dorn im Auge ist. Nicht mal ihre Idee, auf der einsamen Alm über ihre berufliche Zukunft nachzudenken klappt. Es wird nämlich ein Lämmchen geboren und es tauchen öfter unerwartete Besucher auf, die ihr Leben auf die Probe stellen.


Charaktere:

Die Charaktere des Buches waren mir allesamt sehr sympathisch, außer einer Ausnahme und zwar den Freund bzw. Exfreund von Charlotte. Jeder außer die Ausnahme, war auf seine Art und Weise etwas besonderes.


Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover finde ich einfach nur zuckersüß und passt mehr als perfekt zu der Geschichte. Das Schäfchen ist nämlich Wölkchen, das auf einer Wiese herumtollt. Ich habe Wölkchen einfach nur wahnsinnig lieb. Wer wissen möchte, wer Wölkchen ist, der muss das Buch unbedingt lesen. Ihr werdet Wölkchen dann bestimmt auch sehr gerne haben.

Noch eines vorneweg und zwar wer denkt, das es sich bei dem Buch um ein Kinderbuch handelt, der denkt vollkommen falsch, denn das ist es auf keinen Fall, sondern ein Roman zum Wohlfühlen.


Schreibstil: 

Der Schreibstil des Buches ist sehr angenehm und harmonisch, sodass es mir unmöglich erschien, das Buch aus der Hand zu legen. Beim Lesen meinte ich auch, das ich mitten im Geschehen dabei wäre und alles hautnah miterlebe, da die Beschreibungen der Kulisse des Buches einfach nur sehr detailgetreu beschrieben wurde, sodass ich mir bildlich alles super vorstellen konnte.



Meine Meinung:

Die Autorin Rike Stienen hat mich mit dem Buch und der Geschichte echt berührt. Es ist ein Roman, der alles hat, was man sich nur wünschen kann: Humor, eine Liebesgeschichte, Spannung, sehr viel Herz und natürlich Wölkchen ;) Ein Buch bei dem man sich einfach nur wohlfühlt und das ich daher uneingeschränkt empfehlen kann. Ich kann dem Buch und der Geschichte einfach nur verdiente 5 Sterne vergeben.

Freitag, 17. November 2017

Rezension zum Buch "New York Diaries - Zoe" von Carrie Price

https://www.amazon.de/New-York-Diaries-Zoe-Roman/dp/3426519429/ref=cm_cr_arp_d_pdt_img_top?ie=UTF8


Daten zum Buch:

Titel: New York Diaries - Zoe
Autor: Carrie Price
Genre: Roman
Verlag: Droemer Knaur
Homepage vom Verlag: https://www.droemer-knaur.de/home
Seitenzahl: 03. Juli. 2017
Erschienen: 336 Seiten


Inhalt des Buches: 

Die superschöne Serie geht weiter. Der vierte Roman von der Reihe von Carrie Price handelt sich um eine junge Frau die zwischen ihren großen Traum und ihrer großen Liebe steht.

Zoe Hunter ist die junge Frau, die mit viel zu viel Gepäck, einer pinken Couch und ihrem Traum Schauspielerin zu werden, von Idaho nach New York zieht. Die Wohnung in die sie eigentlich ziehen wollte, ist leider anderweitig vergeben worden. Ihr angestrebter Job ebenfalls. Was soll Zoe denn nur tun. Ihre erste Nacht verbringt sie auf ihrer pinken Couch in einer Seitenstraße. Sie lernt dort den mehr als lieben und zauberhaften Matt Booker kennen, der ihr eine Wohnung im Knights Building verschafft. Leider hat in New York niemand auf die talentierte Zoe gewartet. Bei Matt findet sie Trost und er verzaubert sie immer mehr und mehr. Schon bald hat sie einen eigenen Agenten, worüber sie eigentlich sehr froh ist, doch er stellt sie dann vor die Entscheidung: Karriere oder Liebe?


Charaktere:

Die verschiedenen Charaktere des Buches fand ich allesamt sehr sympathisch und habe sie sofort in mein Herz geschlossen.

Zoe: Sie hat einen ganz großen Traum und zwar Schauspielerin zu sein. Eine kleine Rolle hatte sie schon, aber sie möchte noch größere Rollen haben und richtig erfolgreich sein. Zoe vergisst dabei aber leider auch, wie das Leben manchmal so funktioniert. Sie hat einen sehr großen Willen und ein sehr großes Durchhaltevermögen, was mir sehr gut gefällt. Sie möchte entschlossen ihren Weg gehen, auch wenn öfters mal Steine im Weg liegen. Sie weiß genau, was sie in ihrem Leben erreichten möchte.

Matt Booker: Er macht um sein Leben ein großes Geheimnis. Alles was man weiß ist, das er viele Jobs hat und kaum Freizeit deswegen. Er ist für Zoe immer da, auch wenn mal was nicht so gut gelaufen ist. Er muntert sie auf und sagt ihr, das sie niemals aufgeben soll. Einfach nur ein Traum von einem Mann.


Cover und Aufmachung des Buches:

Das Cover ist wieder wahnsinnig schön und passt perfekt zur Geschichte. Von der Aufmachung her ist es genauso wie die ersten 3 Bände gehalten, nur das dieses mal der Name von Zoe in der Farbe in rot drauf steht und die New Yorker Skyline ebenfalls in der Farbe rot gehalten. Das Cover passt einfach nur perfekt zum Rest der Reihe.


Schreibstil:  

Der Schreibstil ist einfach wieder nur wundervoll, zauberhaft und fesselnd, sodass die Seiten beim lesen einfach nur so dahinfliegen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Zoe erzählt, was mir sehr gut gefällt, denn so kann man sich richtig gut in die Gefühlswelt von ihr hineinversetzen. Die Kulisse von New York kommt richtig toll rüber, sodass man meint man sehe alles in echt vor einem.



Meine Meinung:

Dies ist nun schon leider der vierte und letzte Band der Reihe rund um das Knight Building in New York. Ich hoffe dennoch ganz stark, das es evtl. doch noch weitergehen wird. Es ist immer wieder, wie ein Nachhausekommen, so fühlt es sich zumindest immer an. Man fühlt sich nach kurzer Zeit immer sooo wohl, das man am liebsten gar nicht mehr weg möchte. Die Geschichten sind einfach immer nur zauberhaft, die Charaktere sind einfach nur wahnsinnig sympathisch und man meint, das man die Kulisse, in echt sehen würde. New York ist bestimmt eine wahnsinnig schöne Stadt. Ich habe jede Seite der New York Diaries Reihe genossen. Ich kann dem vierten Band einfach auch nur 5 verdiente Sterne geben, auch wenn er meiner Meinung nach viel mehr verdient hätte.

Donnerstag, 16. November 2017

Coverrelease zur Märchenspinnerei Anthologie

Hallo meine lieben Leser,

vor ein paar Tagen, habe ich euch ja von der Überraschung der Märchenspinnerei erzählt.

Sie haben uns Feen ein eigenes Buch gewidmet und ihr Leser habt auch ganz bald was davon, denn das Buch gibt es ja ab 25.11.2017 zu kaufen ;)

Jetzt möchte ich euch gerne das Cover zu der Anthologie zeigen:


Ich finde das Cover einfach nur wahnsinnig schön ;)

Wie findet ihr das Cover denn?

Werdet ihr die Anthologie auch lesen?


Liebe Grüße und bis bald
eure Rebecca


Mittwoch, 15. November 2017

Aktion Blogger gegen Cybermobbing


Hallo meine lieben Leser,

heute bin ich dran mit der "Aktion Blogger gegen Cybermobbing" und ich habe für euch folgendes Zitat aus dem "Axolotlkönig" von Sylvia Rieß mitgebracht:


Ich möchte euch gerne ein paar Gedanken zum Thema Cybermobbing schreiben.

Erstmal was vorneweg, was nicht direkt nicht Cybermobbing zu tun hat, sondern mit dem Thema Mobbing selbst. Ich kenne mich mit dem Thema Mobbing nämlich recht gut aus, da ich jahrelang in der Schule gemobbt wurde, es immer schlimmer wurde und mir niemand helfen konnte bzw. die Lehrer den anderen Schülern mehr geglaubt haben als mir.

Als ich mich dann gewehrt habe, hab ich immer den Ärger abbekommen. Ich wollte als echt ungerne in die Schule gehen, was ja auch sehr verständlich ist. Nach jahrelangem Mobben wurde es wenigstens ein bisschen besser, aber ich war doch froh, als ich endlich nicht mehr zur Schule gehen musste, denn es war keine einfache Zeit für mich. 

Die Täter, die andere Menschen mobben wissen überhaupt nicht, was sie den Opfern mit ihren Mobbingattacken so antun. Es geht sogar schon soweit, das viele Opfer so unter den Mobbingattacken leiden, sodass sie sich das Leben nehmen wollen. Es gab sogar schon einige Todesfälle deswegen.

Ich wüsste echt mal zu gerne, was in den Menschen so vorgeht, die sowas anderen Menschen antun. Ich versteh es einfach nicht und werde es auch nie verstehen.

Ich hoffe ganz stark, das durch unsere Aktion "Blogger gegen Cybermobbing", die Menschen wachgerüttelt werden und aufhören mit Mobbing aller Art.

Ich finde einfach, das alle Menschen in Ruhe und Frieden miteinander leben sollten.


Zum Schluss noch ein paar Gedanken zum Buch "Der Axolotlkönig" von Sylvia Rieß, was das Thema Cybermobbing sehr gut behandelt und man durch das Lesen lernt, wie sich Opfer von Cybermobbingattacken wirklich fühlen und was man dagegen tun kann.

Die Charaktere sind einfach nur wunderbar.

Leonie ist ja der Charakter, der in dem Buch gemobbt wird und man erlebt hautnah mit, wie sie sich wirklich fühlt und was es in ihr auslöst. 

Die anderen Charaktere sind natürlich auch toll und helfen Leonie, aus der Teufelsspirale wieder heraus zu kommen, um neuen Lebensmut zu sammeln.

Das Buch "Der Axolotlkönig" von Sylvia Rieß müsst ihr unbedingt lesen.


BLOGGER GEGEN CYBERMOBBING

Hier noch der Link zum Originalbeitrag von Sylvia Rieß, mit allen teilnehmenden Bloggern und ihren Zitaten mit Gedankengängen ;)


Liebe Grüße und bis bald
eure Rebecca












Sonntag, 12. November 2017

Große Überraschung der Märchenspinnerei

Hallo meine lieben Leser,

heute habe ich eine ganz tolle Überraschung mit im Gepäck und zwar hat sich die Märchenspinnerei etwas ganz tolles für uns Feen und natürlich auch für euch Leser ausgedacht.


Hier erstmal ein kleiner Hinweis:



Ja, ihr habt richtig gesehen, es ist eine Seite aus einem neuen Buch der Märchenspinnerei. Es wird sogar schon ganz bald erscheinen und zwar passend zur Buchberlin am 25.11.2017.

Es war eine wahnsinnige Überraschung für uns Feen, das es ein neues Buch der Märchenspinnerei geben wird, da wir absolut nichts davon gewusst haben.

Das allerbeste ist aber, das wir ihr schon oben an der einen Seite des neues Buches sehen könnt, das das Buch uns Feen gewidmet ist. Die Widmung ist einfach nur der absolute Hammer und ich freue mich einfach nur wahnsinnig darüber, das ich Teil des tollen Teams der Märchenspinnerei sein darf.

Eure Überraschung ist echt geglückt. Vielen Dank.


Ich darf euch Lesern, nicht nur eine Seite des neuen Buches zeigen, sondern auch den Klappentext dazu.

Hier ist er:


Ein Prinz im Korsett
Eine modelnde Ziege
Eine Rose im Winter
Ein echtes Happy End ist harte Arbeit: Die gute Fee Bridget weiß genau, an welchen Faktoren sie schrauben muss, um dem Königssohn zu seiner Traumhochzeit zu verhelfen. Schwieriger hat es da schon Arife, die als Muslima trotz ihrer herausragenden Leistungen nicht ins Schwimmteam darf, damit sie nicht aus Versehen mit deutschen Jungs in Berührung kommt. Während knallharte Mafiosi um unschuldige Kinder handeln und Prinzessinnen in der Suppenküche aushelfen, verschläft Dornröschen fast ihren Märchenprinzen und König Drosselbart fängt sogar einen Krieg an, um seine Schmach zu tilgen.
In dreizehn Kurzgeschichten verweben die Märchenspinnerinnen altbekannte Märchen mit zeitgenössischen Problemen und füllen fantasievolle Welten mit neuem Leben.


Hört er sich nicht einfach wundervoll und zauberhaft an ;)

Zwei der Geschichten habe ich schon gelesen, da wir Feen das Buch bereits schon jetzt lesen dürfen und sie sind einfach nur sooo schön ;) Freue mich schon sehr auf den Rest ;)


Ihr lieben Leser, dürft euch auf ein tolles neuen Buch der Märchenspinnerei freuen ;)


Liebe Grüße und bis bald
eure Rebecca

Donnerstag, 9. November 2017

Rezension zum Buch "Und wenn die Welt verbrennt" von Ulla Scheller

https://www.amazon.de/wenn-die-Welt-verbrennt-Roman/dp/3453271424/ref=cm_cr_arp_d_pdt_img_top?ie=UTF8


Daten zum Buch:

Titel: Und wenn die Welt verbrennt
Autor: Ulla Scheller
Genre: Roman
Verlag: Heyne Verlag
Homepage vom Verlag: https://www.randomhouse.de/Verlag/Heyne-fliegt/30700.rhd
Seitenzahl: 432 Seiten
Erschienen: 18. September 2017


Inhalt des Buches: 

In dem Buch geht es um einen Jungen, der mit bunten Kreiden, Menschen in Bildern auf dem Asphalt einfängt und um ein Mädchen, das ein großes Geheimnis hat. Sie lässt wegen dem Geheimnis niemanden an sich heran. Felix und Alisa heißen die beiden. Sie leben beide in ihrer eigenen Welt, bis sie sich durch Zufall begegnen. Alisa versteht dann Felix, wie niemand sonst. Zusammen sind sie unschlagbar. Doch leider nur solange bis ein Haus brennt, denn dann wird Alisa von ihrer Vergangenheit eingeholt.


Charaktere:

Die Charaktere des Buches haben mir alle richtig gut gefallen.

Alisa: Sie hatte es in ihrem Leben bisher echt nicht leicht. Sie kämpft immerzu mit ihrer Vergangenheit und das merkt man auch, denn sie kann einfach nicht richtig glücklich sein. Sie lässt niemanden an sich ran und ist zurückhaltend. Man leidet einfach nur mit ihr. Im Laufe der Geschichte macht sie eine große Verwandlung durch und lernt wieder glücklich zu sein.  Alisa muss man einfach nur mögen.

Felix: Er ist auch eher zurückhaltend und nicht sehr selbstbewusst, auch wenn er sich nach außen hin so zeigt. Er hat in seinem Leben auch schon sehr viel mitgemacht. Er lebt für seine Kunst und hat das Gefühl, das niemand seine Kunst richtig versteht und das er überhaupt mal erfolgreich damit sein könnte. Aber das ist natürlich falsch und das merkt er auch schon bald. Felix macht auch eine sehr große Verwandlung im Laufe der Geschichte durch. Er ist auch ein Charakter den man einfach nur gern haben muss.


Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover des Buches finde ich gut gelungen.


Schreibstil: 

Der Schreibstil war angenehm und hat mir gut gefallen. Die Geschichte wird in kurzen und knackigen Kapitel aus der Sicht von Felix und Alina erzählt, sodass man sich gut in die beiden hineinversetzen kann.



Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch der Autorin und es hat mir gut gefallen. Und wenn die Welt verbrennt ist eine sehr tiefgründige Geschichte mit einer traurigen Grundstimmung. Ich kann das Buch und die Geschichte echt empfehlen und daher vergebe daher 4 gute Sterne.



Dienstag, 7. November 2017

Rezension zum Märchen "Rotkäppchen und der Wolf" von den Brüder Grimm

https://www.amazon.de/Rotk%C3%A4ppchen-Wolf-Unendliche-M%C3%A4rchenklassiker-illustriert/dp/3946693059/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1510048742&sr=8-1-spell&keywords=rotk%C3%A4ppchen+und+der+wolf+wunderhuas+verlag


Daten zum Buch:

Titel: Rotkäppchen und der Wolf
Autor: Brüder Grimm
Genre: Märchen
Verlag: Wunderhaus Verlag
Homepage vom Verlag: http://wunderhaus-verlag.de/
Seitenzahl: 44 Seiten
Erschienen: 15. August 2017
 
 
Inhalt des Buches:

Kommen sie einfach mal näher, denn das Wandertheater erzählt im französischen Städtchen, die Geschichte von "Rotkäppchen und dem Wolf". Der Buchillustrator Anton Lomaev, hilft den Brüder Grimm das Märchen zu erzählen. Zum Inhalt des Märchen möchte ich nicht näher eingehen, da es ja mehr als bekannt sein dürfte. 


Cover und Aufmachung:

Das Buch ist eine größere gebundene Ausgabe. Die Illustrationen im Buch sind in französischer Art gemalt worden, was mir sehr gut gefällt, da das Märchen ja ursprünglich aus Frankreich kommt. Die Illustrationen sehen echt sehr schön aus.


Schreibstil:

Der Schreibstil ist der klassische Märchentext der Brüder Grimm. Genauso wie es sein soll.

 
Meine Meinung:

Dies war nun mein zweites Märchenbuch, welches im vom Wunderhaus Verlag gelesen habe und es hat mir richtig gut gefallen. Die Geschichte von Rotkäppchen und dem Wolf ist auch ein sehr schönes Märchen und die Illustrationen passen einfach wunderbar dazu. Das Buch kann ich echt nur empfehlen, zum Vorlesen, Selberlesen und zum Verschenken. Ich kann dem Buch einfach nur verdiente 5 Sterne vergeben. 

Schaut euch unbedingt auch das andere Verlagsprogramm an.

Sonntag, 5. November 2017

FMA Youtube/Booktubertreffen mit Sonja (Sonnige Bücher) und Daniel (Maier3007)


Guten morgen meine lieben Leser,

 wie ihr wisst, habe ich mich am 28. 10.2017 mit Sonja von Sonnige Bücher und Daniel von Maier3007 in Würzburg getroffen. Die beiden haben während unseres Treffens fleißig gefilmt und dieses Videos möchte ich euch nun gerne zeigen ;)

Viel Spaß beim anschauen ;)







Lieber Daniel, liebe Sonja,

erstmal möchte ich euch sagen, das ich zwei echt tolle Videos gedreht habt. Dann möchte ich euch nochmal für den echt wahnsinnig schönen Tag in Würzburg bedanken. ;) Werde das Treffen niemals vergessen und freue mich schon jetzt auf die Wiederholung ;)

Seit echt zwei ganz tolle Menschen ;)


Liebe Grüße und bis bald
eure Rebecca

Donnerstag, 2. November 2017

Rezension zum Buch "Petronella Glückschuh: Tierfreundschaftsgeschichten" von Dorothea Flechsig

https://www.amazon.de/Petronella-Glückschuh-Tierfreundschaftsgeschichten-Dorothea-Flechsig/dp/3943030504/ref=cm_cr_arp_d_pdt_img_top?ie=UTF8


Daten zum Buch:

Titel: Petronella Glückschuh: Tierfreundschaftsgeschichten
Autor: Dorothea Flechsig
Genre: Kinderbuch
Verlag: Glückschuh-Verlag
Homepage vom Verlag:
Seitenzahl: 112 Seiten
Erschienen: 13. Juli 2017


Inhalt des Buches: 

Es gibt wieder neue Abenteuer mit Petronella und ihren Tierfreundschaften. Dabei gerät sie als in schwierige Situationen, denn es ist alles andere als leicht: Waschbären zu erziehen, Stallhasen zu retten, Eichhörnchen zu zähmen und den Eltern klar zu machen, das ein wahrer Tierfreund oft viel riskieren muss. 

Petronella macht Kinderträume wahr: Sie fragt nicht erst ihre Eltern oder sonst jemanden, bevor sie etwas tut und lässt sich von niemanden etwas vorschreiben. Sie motiviert Kinder dazu selber in die Natur zu gehen und sie zu erforschen. Es sind schon Tierkindergeschichten und Naturforschergeschichten als Buch und Hörbuch erschienen. Sogar ein Kinderatlas gibt es schon.


Charaktere:

Petronella Glückschuh ist die Protagonistin des Buches und sie war mir sehr sympathisch, da sie sehr tierlieb ist. Es war mir echt eine große Freude, Zeit mit ihr und ihren Tierfreunden zu verbringen.

Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover und die Aufmachung des Buches gefällt mir echt wahnsinnig gut.
Das Buch ist eine schöne Hardcoverausgabe mit integriertem Lesebändchen.
Auf dem Cover sieht man Petronella mit ein paar ihrer Tierfreunde, was mir sehr gut gefällt.
Im Buch selbst findet man richtig schöne Illustrationen.


Schreibstil: 

Der Schreibstil ist richtig toll und altersgerecht, sodass Kinder sehr viel Freude mit dem Buch haben werden. Die einzelnen Kapitel haben genau die richtige Länge und die Größe der Schrift sehr gut.



Meine Meinung:

Das ist der 3te Band von Petronella, aber der erste den ich gelesen habe. Werde mir die anderen beiden Bücher wohl auch noch durchlesen, da ich sehr viel Freude mit dem Buch hatte. Das Buch enthält 6 zauberhafte und liebevolle Tierfreundschaftsgeschichten. Ganz besonders hat mir die Geschichte mit dem Waschbären gefallen. Am Ende findet man sogar noch einiges wissenswertes über die Tiere, was mir auch super gefallen hat. Das Buch ist geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Aber auch ältere Kinder bis 10 Jahren werden ihre Freude damit haben. 

Ich kann dem tollen Kinderbuch einfach nur verdiente 5 Sterne vergeben.

Montag, 30. Oktober 2017

Kurzrezension zum Buch "Magisches Weihnachten: Kurzgeschichten" von Birgit Otten

https://www.amazon.de/Magisches-Weihnachten-Kurzgeschichten-Birgit-Otten-ebook/dp/B01N4D5TIG/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1509361359&sr=8-4&keywords=birgit+otten


Das Buch "Magisches Weihnachten: Kurzgeschichten" von Birgit Otten ist am 11. Dezember 2016 bei Amazon Kdp erschienen und hat 54 Seiten.

In dem Buch findet man 9 verschiedene Kurzgeschichten über die Weihnachtszeit. Die Geschichten stecken voller magischer und zauberhaften Begegnungen.

Das Cover finde ich einfach nur wahnsinnig schön und passt perfekt in die Weihnachtszeit. Es macht auch sofort Lust darauf, die Kurzgeschichten zu lesen.

Fazit: 2 der 9 weihnachtlichen Kurzgeschichten haben mir zwar nicht so ganz gefallen, da jede Geschichte vom Stil her anders ist. Aber die restlichen 7 Geschichten waren einfach nur megaklasse und ich hatte sehr viel Freude daran.

Ich kann das Buch wärmstens empfehlen.

Ein sehr schönes kurzweiligen Buch für die Advents- und Weihnachtszeit.

Ich vergebe dem Buch 4 gute Sterne.


Sonntag, 29. Oktober 2017

Kurzrezension zum Buch "Als der Pinguin einmal fischen ging" von Birgit Otten



Das Buch "Als der Pinguin einmal fischen ging" von Birgit Otten ist am 12. Juli 2016 im Books on Demand Verlag erschienen und hat 52 Seiten.

Das Buch ist im Format Maxi - Pixi, was mir sehr gut gefällt und auch die Zilegruppe sehr anspricht.
Im Buch befinden sich richtig schöne Zeichnungen von Lilija Haag, was das lesen zu etwas schönem macht.


In dem Buch geht es darum, das Freunde etwas sehr wunderbares sind. Man muss um gute Freunde zu haben, nicht nach Australien oder noch weiter weg reisen, denn meist findet man gute Freunde direkt vor seiner Tür, sogar wenn man nicht damit rechnet. Viele Tiere wie z.B. der Pinguin, die Eule, der Bär merken das. Die Tiere erleben hier in dem Buch in 15 kleinen Vorlesegeschichten tolle Alltagsabenteuer.


Die Tiere im Buch sind einfach nur herzallerliebst und die Geschichten einfach nur richtig schön.

Der Schreibstil ist einfach nur toll und sehr kindgerecht.


Ich gehöre eigentlich nicht mehr zur Zielgruppe, die da wäre zum Vorlesen für Kinder ab 3 Jahren und Erstleser, hatte aber trotzdem Freude an dem Buch und kann es echt nur empfehlen.

5 Sterne, für diese tolle Kurzgeschichtensammlung.




Samstag, 21. Oktober 2017

Rezension zum Buch "Countdown to Noah - Gegen Bestien" von Fanny Bechert

https://www.amazon.de/Countdown-Noah-Band-Gegen-Bestien-ebook/dp/B073WZWJQZ/ref=cm_cr_arp_d_pdt_img_top?ie=UTF8


Daten zum Buch:

Titel: Countdown to Noah - Gegen Bestien
Autor: Fanny Bechert           
Genre: Dystopie
Verlag: Sternensand Verlag
Homepage vom Verlag: http://sternensand-verlag.ch/
Seitenzahl: 289 Seiten
Erschienen: 17. September 2017


Inhalt des Buches: 

In dem Buch geht es um eine Welt, in der Menschen zu wilden Bestien - sogenannten Noahs mutieren. Cassidy möchte nur eines und zwar ihre kleine kranke Schwester zu beschützen, doch dabei wird sie leider von einem Noah gebissen und sie hat nur noch 30 Tage Zeit, ehe sie selbst zu einem wird. Jede kleinste Berührung mit ihr kann zu einer Ansteckung führen. Sie kann nur mithilfe von dem Rebellen Daniel und weiteren Freunden, es schaffen, rechtzeitig ein Gegenmittel zu finden.


Charaktere:

Die Charaktere des Buches waren mir allesamt mehr als sympathisch und wurden super gut dargestellt.

Cassidy, die alles ihr möglichstes versucht, das es ihrer Schwester wieder gut geht. Desweiten versucht sie auch alles, um einen Gegenmittel für sich zu finden, damit sie wieder gesund wird und der Noah aus ihrem Körper verschwindet.

Daniel, der Cassidy, auf ihrer Reise begleitet und von außen hart, aber von innen weich ist. Er weiß als einziger davon, das Cassidy infiziert ist und nicht mehr lange hat, um das Gegenmittel zu finden. Er achtet stets darauf, das er und niemand sich bei ihr ansteckt. Doch er kommt Cassidy näher, als er eigentlich sollte.

Jeff, der die beiden ebenfalls begleitet, der aber erst handelt und dann überlegt. Er ist im Gegensatz zu Daniel eher offen, hat aber sein Herz dennoch am richtigen Fleck.

Rita, die vierte im Bunde, die Jeffs Schwester ist, ist ebenfalls sehr sympathisch und durchsetzungsfähig. Sie ist immer für ihre Freunde da.

Die vier sind genau die richtige Besetzung, um das Gegenmittel finden zu können.


Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover und die Aufmachung des Buches finde ich einfach nur wahnsinnig schön. Das Cover ist in der Farbe braun gehalten, wo man Cassidy in Richtung Ruinenstadt gehen sieht, um nach einem Heilmittel für sich zu suchen. Es macht sofort Lust darauf, das Buch zu lesen. Was ich ebenfalls toll finde ist, das man bei jedem einzelnen Kapitel eine Karte findet, um zu sehen, wo sich Cassidy und ihre Freunde gerade befinden. 


Schreibstil: 

Der Schreibstil ist einfach nur total spannend und mehr als fesselnd, sodass die Seiten regelrecht nur so dahinfliegen und es unmöglich ist, das Buch zur Seite zu lesen. Einfach nur ein mehr als grandioser Schreibstil. Die Geschichte wird aus der Sicht von Cassidy geschrieben, was mir mehr als gut gefallen hat, denn so konnte ich mich wahnsinnig gut in sie hineinversetzen. Der innere Kampf zwischen Cassidy und dem Noah in sich hat Fanny richtig gut gemeistert und ich habe mich als schon sehr zu Tode erschreckt, was für Gedanken, da so einem im Kopf rumgehen. Was ich ebenfalls toll fand ist, das die Geschichte durch eine Art Countdown, also dem Rückwärtszählen der Tage geschrieben wurde. Band 1 beinhaltet die Tage 30 bis 17 und Band 2 wird dann die Tage 16 bis 1 beinhalten. Ich finde die Idee einfach nur wahnsinnig toll und ist mal was ganz anderes. Das Setting der Geschichte war einfach totale Spitze und durch die tollen Beschreibungen konnte ich mir alles bildlich sehr gut vorstellen, sodass ich beim Lesen meinte ich wäre mitten im Geschehen dabei und erlebe alles hautnah mit. Ich war von Anfang bis Ende einfach nur total gefesselt, habe die Welt um mich herum total vergessen und konnte einfach nur wahnsinnig gut vom Alltag abschalten. 


Meine Meinung:  

Durch die Autorin Fanny Bechert und die Release Party wurde ich total neugierig auf das Buch, da alle Vorableser wahnsinnig von dem Buch geschwärmt haben und die Infos zum Buch sich einfach total toll angehört haben, sodass ich mir selbst eine Meinung bilden wollte. Gesagt getan und schon beim lesen des ersten Satzes war es um mich geschehen und ich habe mich sofort in die Geschichte verliebt. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, weil das Setting einfach nur atemberaubend toll war, die Charaktere einfach nur total gelungen waren und das Buch einfach nur etwas ganz besonderes war. Ich kann nicht anders und vergebe dem Buch mehr als verdiente 5 Sterne, da es meiner Meinung nach sogar viel mehr verdient hätte. Das Buch war ein absolutes Highlight und ich kann sagen, das es zu einem meiner absoluten Lieblingsbüchern gehört.

Auf der Buchmesse habe ich mir sofort Band 2 geholt, weil ich es einfach nicht mehr abwarten kann, wie es mit Cassidy und ihren Freunden weitergeht und ob sie es schaffen, ein Gegenmittel zu finden.

Ich kann euch Lesern einfach nur sagen, lest unbedingt dieses Buch.

Freitag, 20. Oktober 2017

Rezension zum Buch "Camp der drei Gaben - Juwelenglanz" von Andreas Dutter

https://www.amazon.de/Camp-drei-Gaben-1-Juwelenglanz-ebook/dp/B073S6VL3W/ref=cm_cr_arp_d_pdt_img_top?ie=UTF8


Daten zum Buch:
Titel: Camp der drei Gaben - Juwelenglanz
Autor: Andreas Dutter            
Genre: Fantasy
Verlag: Impress
Homepage vom Verlag: https://www.carlsen.de/impress
Seitenzahl: 305 Seiten
Erschienen: 05. Oktober 2017


Inhalt des Buches: 

Entdecke, was wirklich in dir steckt.

In dem Buch geht es um Fleur Bailey, die bis dato ein ganz normales Leben geführt hat. Sie wird von ihren Eltern rundum geschützt und verlässt nur selten das Haus. Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen wird Fleur entführt und in ein Camp verschleppt. Ihr Dasein ändert sich nun schlagartig, denn das Camp ist ein Ausbildungscamp für übernatürliche Begabungen und sie erfährt das in ihr magische Fähigkeiten schlummern. Sie ist nämlich eine Spirit und besitzt die Gabe der Telekinese. Diese Gabe soll sie nun beherrschen lernen, damit sie und die anderen Begabten aus dem Camp ihre größten Feinde bekämpfen können. Fleur kommt dem gut aussehenden Theo näher und das ist gefährlicher, als sie denkt.


Charaktere:

Die Charaktere des Buches haben mir soweit richtig gut gefallen. 

Fleur war anfangs sehr zurückhaltend und schüchtern, was aber an der Erziehung von ihren Eltern liegt. Durch das Camp wird sich immer aufgeschlossener und selbstbewusster und findet im Camp sehr schnell Freunde. Ihre Verwandlung vom Charakter her gefällt mir echt wahnsinnig gut. 

Die Nebencharaktere haben mir auch gut gefallen und wurden gut umgesetzt.

Cover und Aufmachung des Buches: 

Das Cover des Buches finde ich sehr schön und rundum gelungen.


Schreibstil: 

Der Schreibstil des Buches ist locker, flott und sehr angenehm, wodurch das Lesen Spaß machte. Erzählt wird die Geschichte von Fleur, was ich sehr gut finde, denn so kann man sich gut in sie hineinversetzen.


Meine Meinung:

In dem Buch geht es um die Themen Freundschaft und Zusammenhalt, was mir sehr gut gefallen hat. Zudem war die Geschichte einfach nur fantastisch und magisch. Ich habe mit dem Buch und der Geschichte schöne Lesemoment verbracht und kann es echt nur empfehlen. Ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Teil "Das Camp der drei Gaben - Diamantenschimmer", welcher am 07. Dezember 2017 erscheinen wird.

Ich vergebe dem Buch 4 gute Sterne, weil ich viel Freude mit dem Buch hatte.



Donnerstag, 19. Oktober 2017

Mein Messebericht

Hallo meine lieben Leser,

heute habe ich für euch den Messebericht von der Frankfurter Buchmesse und der Bucon in Dreieich.

Ich habe 1 1/2 tolle Tage auf der Buchmesse verbracht und ein paar Stunden auf der Bucon.

Ich habe viele tolle Autoren und Blogger wiedergesehen oder erst kennen gelernt und jede einzelne Begegnung hat für mich diese zwei Tage zu etwas unvergesslichem gemacht.

Wen ich alles so dort getroffen habe, möchte ich euch jetzt gerne zeigen.


Als aller erstes habe ich die mehr als liebe Fanny Bechert getroffen. Ich habe ihr Buch "Countdown to Noah - Gegen Bestien" regelrecht verschlungen und stand in sehr nettem Kontakt mit ihr. Deshalb war es ein absolutes Muss, sie auf der Buchmesse zu treffen. Ich konnte es mir auch nicht nehmen lassen, Band 2 von Countdown to Noah signiert am Stand zu kaufen, da ich unbedingt weiterlesen möchte. Offiziell erscheint das Buch erst im November.

Liebe Fanny Bechert, es war mir eine große Freude dich getroffen zu haben. Bist echt eine ganz sympathische und liebe Person ;)




Als nächstes habe ich die liebe Petra Schier getroffen, da ich bei ihr im Rezensenten Team bin und ihre Weihnachtshundebücher regelrecht verschlinge.

Liebe Petra, es war mir eine Freude dich wieder zu sehen. Bist echt eine ganz liebe Person.
Danke fürs signieren der Bücher ;)




Danach habe ich die verdammt liebe Emily Thomsen getroffen. Da ich zu ihrem Bloggerteam gehöre und schon zwei Bücher von ihr regelrecht verschlungen habe und ich in nettem Kontakt zu ihr stand, musste ich auch sie unbedingt auch der Buchmesse treffen.

Liebe Emily, es war mir eine mehr als große Freude, dich endlich real kennen gelernt und getroffen zu haben. Du bist eine echt herzallerliebste und sympathische Person ;)




Das Autorenduo Rose Snow alias Anna Pfeffer auf der Buchmesse zu treffen ist jedes Jahr ein Muss für mich, da ich die Bücher der beiden einfach nur unglaublich liebe und die beiden einfach nur wahnsinnig sympathisch und verdammt lieb sind ;)

Liebe Ulli und Carmen, es war mir wieder eine wahnsinnige Freude euch wieder getroffen zu haben. Ich freue mich schon sehr aufs nächste mal ;)




Das Treffen auf der Buchmesse mit der lieben Märchenspinnerin Janna Ruth, hat geklappt und wir haben uns durch Zufall gefunden, was mich sehr gefreut hat, denn die liebe Autorin musst ich auch unbedingt treffen, da sie zu den Märchenspinnerinnen gehört und ich ja eine Fee davon bin und sie sooo ein tolles Buch geschrieben hat ;)

Liebe Jana, es war mir echt eine sehr große Freude dich getroffen zu haben, denn du bist eine ganz liebe, nette und sympathische Person ;)




Von links nach rechts: Felicitas Brandt, Tanja Voosen und Stefanie Hasse.

Ursprünglich wollte ich mir nur mein "Schicksalsbringer" von Stefanie Hasse signieren lassen, aber dann habe ich gesehen, das die liebe Felicitas Brandt auch bei der Signierstunde dabei ist und habe mir sofort ihr Buch "Als die Bücher flüstern lernten" signiert gekauft, da es sich sooo toll anhört ;)




Eine Messe ohne die wahnsinnig liebe und sympathische Greta Milan zu treffen, geht überhaupt nicht. 

Danke liebe Greta, das es dieses Jahr wieder geklappt hat mit dem Treffen und das wir uns ein bisschen ganz nett und lieb unterhalten konnten. Danke auch für Bastians Schmetterling ;)




Die liebe Sarah Saxx musste ich auch unbedingt treffen, da ihre Bücher einfach nur wahnsinnig toll sind und ich sie in Rekordzeit als lese ;)

Liebe Sarah, es war echt ein richtig schönes Treffen mit dir ;)
Freue mich schon jetzt aufs nächste mal, du bist nämlich sooo eine liebe ;)




Des weiteren habe ich die liebe Ava Reed getroffen, deren Beiträge ich in Facebook regelmäßig verfolge. Habe auch schon ein paar Bücher von ihr daheim, welche ich ganz bald unbedingt lesen möchte, da sich die Bücher einfach nur megatoll anhören ;)

Bist ebenfalls eine ganz liebe Person ;)




Durch Zufall habe ich gesehen, das Wulf Dorn auf der Buchmesse ist und musste sofort zu ihm hin und mich ein bisschen mit ihm unterhalten und ein Foto machen. Habe von ihm schon ein Buch gelesen, welches mir sehr gut gefallen hat. 

Lieber Wulf Dorn, es war mir eine Ehre ;)




Am Samstag war ich nach der Buchmesse, wie oben schon geschrieben, noch auf der Bucon in Dreieich, da ich ein paar der Märchenspinnerinnen und eine Fee der Märchenspinnerei treffen wollte.

Das war zum einen die liebe Märchenspinnerin Sylvia Rieß. Ich war mir echt eine Freude, dich in echt zu sehen. Bist echt eine ganz liebe und nette Person.




Zum anderen habe ich mehr als liebe Märchenspinnerin Katharina Ushachov, da wir uns leider auf der Buchmesse verpasst haben, aber auf der Bucon endlich gefunden habe. Es war mir eine sehr große Freude dich zu treffen und dich real ein bisschen näher kennen zu lernen.

Bist eine echt sehr nette Person ;)




Auf der Bucon durfte ich auch meine liebe Feenschwester Michelle treffen, was mich sehr gefreut hat ;) Du bist echt eine ganz liebe und ich hoffe man sieht sich mal wieder ;)

Ps: Fragt mich nicht, wo ich hinschaue, ich habe nämlich keine Ahnung, auf jeden Fall leider nicht in die Kamera




Und nochmal ein Gruppenbild von uns Feen und Märchenspinnern


Auf der Buchmesse und auf der Bucon hatte ich auch das Glück die liebe Sabrina (links von mir) real kennen zu lernen. Es war mir echt eine sehr große Freude dich zu treffen und mich mit dir ein Weilchen zu unterhalten. Bist echt eine ganz liebe Person ;)


Auf der Buchmesse in Frankfurt durfte ich auch noch die liebe Dorothea Flechsig treffen. Es war mir ebenfalls eine sehr große Ehre. War ein sehr nettes Gespräch und ich freue mich schon sehr auf das Buch ;)

PS an alle: Ihr alle habt die Buchmesse und die Bucon zu etwas ganz besonderem für mich gemacht und werde die Zeit nicht mehr vergessen. Dankeschön euch allen ;)

Ihr seit alle auf eure Art und Weise etwas besonderes und ich freue mich sehr euch zu kennen ;)



Nun noch ein paar Bilder von der Buchmesse selbst:









So, das war nun mein Messebericht von der Frankfurter Buchmesse und der Bucon in Dreieich. 


Bis bald
eure Rebecca